LGH - TRIO - Wettbewerb

TRIO - Spiel am LGH ist auf der Basis eines Gesellschaftsspiels "Trio" von Heinz Wittenberg (Ravensburger Verlag) entstanden. Das Spielfeld besteht aus 49 quadratischen Kärtchen, auf denen einstellige Zahlen von 1 bis 9 abgebildet sind. Diese Kärtchen werden in einer 7x7 Tabelle zufällig angeordnet.
Im Verlauf des Spiels werden dann zufällig nach ein andere die runden Kärtchen mit den Zahlen zwischen 1 und 50 gezogen. Jeder Spieler versucht als erster unter den 49 ausgelegten Zahlen drei nebeneinander waagerecht, senkrecht oder diagonal liegende zu finden, mit denen die gezogene Zahl nach folgender Regel gebildet werden kann: zwei der drei Zahlen werden dabei miteinander multipliziert, die dritte vom Ergebnis abgezogen oder dazu addiert.
Das Spiel wird am LGH regelmäßig im regulären Mathematikunterricht als Kopfrechnenübung verwendet.
Seit 2007 findet am Ende des Schuljahres ein TRIO - Wettbewerb zwischen den Mathematikkursen statt, an dem alle Schüler teilnehmen.



2015/2016: 19. Juli 2016


Fotos ...
Oberstufenwettbewerb:
1. Platz: 4M1
2. Platz: 4M2

Mittelstufenwettbewerb:
1. Platz: M4s
2. Platz: M2
3. Platz: M4b




2014/2015: 25. Juli 2015

1. Platz: M4s
2. Platz: M3
3. Platz: M2


mehr ...


2013/2014: 22. Juli 2014

1. Platz: M3a
2. Platz: 4M1 (11)
3. Platz: M2


mehr ...


2013/2014: 26. Juni 2014

TRIO - Wettbewerb für Grundschulen bei der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd
mehr ...


2012/2013: 16. Juli 2013

1. Platz: M3b
2. Platz: M4s
3. Platz: M1


mehr ...


2011/2012: 16. Juli 2012

1. Platz: M4s
2. Platz: Klasse 11


mehr ...


2010/2011: 19. Juli 2011





2009/2010: 19. Juli 2010





2006/2007: Juli 2007